Perspektive - memecon.net

Direkt zum Seiteninhalt

Perspektive

Perspektive ist eine Betrachtungsmöglichkeit im konkreten Sinn des Sehens sowie im übertragenen Sinn einer Betrachtungsposition und Vorstellung, um Kontexte und Rahmenbedingungen zu beschreiben sowie Konzepte und Sichtweisen zu erklären.

Sehen umfasst geometrische und künstlerische Aspekte wie z.B. Zentral- und Parallelperspektive, Frosch- und Vogelperspektive.

Betrachtungsposition definiert den Standpunkt und Blickwinkel von angenommenen Personen. In der ersten Position erfolgt die Betrachtung aus der eigenen Sicht (z.B. in einem Kollegengespräch bemerke ich, dass mein Gegenüber mich beim Zuhören nicht anschaut). In der zweiten Position wird die Stelle des Gegenübers eingenommen und die Situation, inklusive einem selbst, aus dieser Position betrachtet (z.B. in dem Kollegengespräch bemerke ich in der Rolle des Gegenübers, dass der Sprecher unsicher wird und gleichzeitig hinter dem Sprecher jemand wie wild mit den Armen winkt). In der dritten Position wird die Situation zwischen erster und zweiter Position aus einer neutralen Position betrachtet (z.B. das Gespräch erweckt von außen den Eindruck, als ob sich zwischen den Anwesenden ein Konflikt entwickelt). Es sind weitere, sich entfernende Positionen denkbar, die alle vorherigen Positionen   beinhalten. Die Einführung von verschiedenen Positionen ermöglicht Perspektivenwechsel, die stets die mentalen Modelle, d.h. die Ideen, Konzepte und Vorstellungen der jeweiligen Position, beschreiben.

Vorstellungen sind abstrakte Aussichten, die mental gebildet werden. Dies können Erwartungen, Voraussagen und Angebote sein. Erwartungen sind Befürchtungen oder Wünsche bezüglich Handlungen, Ergebnissen und Folgen (z.B. ich erwarte in den nächsten Wochen ein Paket). Voraussagen sind Prophezeiungen, die zukünftig möglich sind (z.B. in den nächsten Wochen wird die Börse zusammenbrechen). Angebote sind mögliche Zukünfte, die Personen präsentiert werden (z.B. ich habe ein Jobangebot für Kanada erhalten).

Allen Perspektiven gemeinsam sind definierte Standpunkte, Sichtweisen, Betrachtungsrichtungen, Horizonte und Ziele. Standpunkt bestimmt den Ort, von dem aus die Perspektive sich entwickelt. Sichtweise ist der Blick von unten, oben, rechts, links, aus der Mitte oder von außen. Betrachtungsrichtung ist ausgehend vom Standpunkt die Blickrichtung, z.B. geografisch nach Süden, zeitlich in die Zukunft, abstrakt weg von dem Problem. Horizont bestimmt den Blickwinkel und die Reichweite, z.B. enger Blickwinkel auf das Detail, ferner Horizont in ferner Zukunft. Ziele definieren eine Perspektive auf ein bestimmtes Thema, z.B. eine Fragestellung, eine Kultur, eine Sache oder ähnliches.

Perspektiven unterscheiden sich auf verschiedene Arten, z.B. subjektiv versus objektiv, assoziiert versus dissoziiert, klar versus unklar, direkt versus indirekt, unverfälscht versus verfälscht und ähnlichem.

Vielfältige Metaphern sind mit dem Begriff Perspektive verbunden, z.B. Hut oder Brille wechseln, Scheuklappen tragen, äußeres vs. inneres Auge, Auge der Seele, Auge des Geistes, Auge des Fleisches, Auge des Herzens, Auge der Vernunft usw.
© 2013 - 2018
Zurück zum Seiteninhalt