Meditation - memecon.net

Direkt zum Seiteninhalt

Meditation

Meditation ist ein Begriff für verschiedenartige Wege der spirituellen Praxis zur Beruhigung, Entspannung und Bewusstseinserweiterung. Bei Meditation wird häufig von Stille, Leere, frei von Gedanken, loslassen, Erleuchtung, Ekstase und Einssein gesprochen. Verschiedene Techniken kommen zum Einsatz: Sitzhaltungen, Atemkontrolle, Körper- und Konzentrationsübungen.

Die vielfältigen Meditationsarten lassen sich in vier Gruppen einteilen: kontemplative (passive) und aktive Meditationen sowie Achtsamkeits- und Konzentrationsmeditationen. Während die kontemplativen Meditationen zumeist aus still sitzen und religiöser Versenkung bestehen, wird bei aktiven Meditationen laut rezitiert, gebetet oder bestimmte körperliche Bewegungen durchgeführt. Achtsamkeitsmeditationen beobachten geistige, emotionale und körperliche Phänomene (z.B. der eigene Atem), wohingegen Konzentrationsmeditationen auf ein Objekt fokussieren, z.B. ein vorgestelltes Bild, einen Gedanken oder ein Mantra.

Bei Meditationen ergeben sich verschiedene Wirkungen: Beruhigung, Entspannung, hoher Blutdruck sinkt, der Herzschlag verlangsamt sich. Es werden aber auch Endorphine ausgestoßen, die dem Meditierenden Glücksgefühle vermitteln und die Schmerzempfindlichkeit senken. Selbst die Lernfähigkeit und das Bewusstsein lassen sich damit erweitern.

Bekannte Formen der Meditation sind Zen-Buddhismus, Tantra, Yoga, Kampfkunst, Tanz, Musik und Rezitation.

© 2013 - 2018
Zurück zum Seiteninhalt