Glaube - memecon.net

Direkt zum Seiteninhalt

Glaube

Glaube ist die gefühlsmäßige Überzeugung und unbedingte Gewissheit einer Weltanschauung, die durch keine Fakten bewiesen werden kann. Diese Überzeugungen finden sich im Rahmen von Religion, Philosophie, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur. Um den jeweiligen Glauben herum entwickeln sich Institutionen, die sich um Infrastruktur, Normen, Rituale und vielfältige Services kümmern, die die jeweiligen Überzeugungen lebendig halten, bestärken und von anderen Richtungen abgrenzen.

Die Kraft, die durch den Glauben entsteht, basiert auf Selbstbewusstsein, Identität, Zuversicht und Vertrauen. Selbstbewusstsein und Identität ergeben sich aus der eigenen Sinnhaftigkeit, dem Selbstwertgefühl und der Zugehörigkeit zu einem größeren Ganzen. Zuversicht basiert auf Hoffnung, einem positivem Zukunftsglauben, stabilem Lebensmut und unumstößlichem Optimismus. Vertrauen ist das Zutrauen und Überzeugtsein von der Verlässlichkeit des jeweiligen Glaubens.

Die profanste Form des Glaubens ist die Meinung, die Einzelpersonen oder Bevölkerungsgruppen zu einer bestimmten Frage haben. Dies können  allgemeine Auffassungen einer Sachlage sein, Einstellungen oder persönliche Ansichten zu einem Thema. Meinung wird im heutigen Medienzeitalter entwickelt, geprägt und propagiert. Beispiele finden sich täglich in den Medien, z.B. politische Botschaften, Bonitätsbewertungen durch Ratingagenturen, Strahlungswerte an Kernkraftwerken.
© 2013 - 2018
Zurück zum Seiteninhalt